Zeit 40 Minuten
Anspruch einfach
Portionen 4 Personen

Wussten Sie schon?

Griechen, Römern und Germanen waren Erbsen bereits bestens bekannt. Sie sind reich an Kohlenhydraten, hochwertigem Eiweiß, Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen der B-Gruppe.

Mehr Informationen rund um die Erbse finden Sie in unserem >> Pflanzenlexikon

Nudelgerichte mit Fisch

Nudelgratin mit Thunfisch und Erbsen

Zutaten:Nudelgratin mit Thunfisch und Erbsen

  • 250 Gramm Bandnudeln
  • 300 Gramm Erbsen, tiefgekühlt
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 3 Eier
  • 100 Gramm geriebener Bergkäse
  • 150 Gramm Creme Fraiche
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bißfest garen.
  3. Abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.
  4. Die Erbsen in Salzwasser 5 Minuten blanchieren, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.
  5. Den Thunfisch mit einer Gabel zerkleinern.
  6. Eine Auflaufform gut einfetten.
  7. Die Eier, die Hälfte des Käses und Crème fraîche verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  8. Nudeln, Thunfisch und Erbsen untermischen und alles in die Form füllen.
  9. Das Gratin mit dem restlichen Käse gleichmäßig bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten überbacken.

Dazu schmeckt Tomatensalat.

Dieses Rezept und das Bild stammen von meiner Rezeptefreundin Sultanine bei Rezeptwiese.de, freundlicherweise darf ich es hier veröffentlichen.

Zu den Aufläufen & Gratin << >> Weitere Nudelgerichte