Zeit 30 Minuten
Anspruch einfach
Portionen 12 Stück

Wussten Sie schon?

Der Rhbnarber ist eigentlich gar kein Obst, sondern ein "Stielgemüse", weil er botanisch eine Staude ist und weil man ja nicht die Früchte, sondern die Stängel isst.

Mehr Informationen rund um den Rhabarber finden Sie in unserem >> Pflanzenlexikon

Obstkuchen

Rhabarberkuchen mit Vanillepudding

ein fruchtiger Rührkuchen aus der Springform

Rhabarberkuchen mit Vanillepudding

Zutaten:

  • für den Rührteig
    125 Gramm Butter
    125 Gramm Zucker
    Mark von einer Vanilleschote
    3 Eier
    150 Gramm Mehl
    2 Teelöffel Backpulver
  • für den Belag
    1 kg Rhabarber
    1 Eßlöffel Bourbon-Vanillezucker
    1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack"
    3 Eßlöffel Zucker
    400 ml Milch
    200 Gramm Schman

Zubereitung:

  • Rhabarber putzen, waschen, in Stücke (etwa 2 cm) schneiden und mit dem Bourbon-Vanillezucker gut vermengen, für 1 Stunde ziehen lassen.
  • Einen Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten, jedoch nur mit 400 ml Milch, ein wenig abkühlen lassen und den Schmand kräftig unterschlagen.
  • Für den Rührteig Butter, Zucker und Vanillemark dickcremig schlagen, die Eier einzeln unterschlagen, Mehl mit Backpulver vermengen und unterrühren.
  • Eine 26er Backform einfetten, den Rührteig einfüllen und glattstreichen.
  • Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen.
  • Den Rhabarberkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 30 Minuten vorbacken.
  • Die Vanillepudding-Creme auf dem Rhabarber verteilen und bei gleicher Temperatur etwa 30-40 Minuten fertigbacken

Das Rezept und das Bild stammen von meiner Rezeptefreundin Sultanine in der rezeptwiese.de und freundlicherweise darf ich es hier veröffentlichen.

>> Weitere Obstkuchen